Danke, Danke, Danke:

DANKE, DANKE, DANKE!

Großes Lob an Kundinnen und Kunden:

 

In jedem Beratungsraum steht eine am Schreibtisch: Die soziale Spendenkasse.

 

Von Kunden für Kunden. Von Mensch zu Mensch und für den direkten Nachbar in Not.

 

Eine soziale Idee unserer Geschäftsleitung.

 

Für viele Menschen haben dies paar Euro schon ein Gefühl der Nächstenliebe vermittelt und Hoffnung gegeben. Oft entscheidet ein Euro viel - viel mehr als wir oft glauben. Wie ein Wort zur richtigen Zeit auch viel bedeuten kann.

 

Alleine das Verstanden werden oder das Zuhören hilft diesen ganz besonderen Personen sehr. Wir nehmen unsere gesellschaftliche, soziale Verantwortung im Rahmen unserer Möglichkeiten wahr und danken - von GANZEM Herzen - für jeden einzelnen Cent, der in diese Kasse geworfen wird.

 

Was ist mit dieser Kasse?

Diese Sparbüchse hat einen besonderen Zweck. Früher mal war es unsere Trinkgeldkasse. Wir kauften uns im Sommer leckeres Temml Eis und im Winter warme Maroni. Einmal im Jahr spendeten wir einen Teil unseres Trinkgeldes an eine gemeinnützige Einrichtung.

 

Leider weiß man nicht immer wo das Geld dann hinkommt. Dann kam uns eine Idee.

 

Der gesamte Inhalt ist nur für Menschen, die genau vor uns sitzen und Hilfe brauchen.

 

Wer bekommt das Geld?

Zu uns kommen manchmal auch Menschen denen es nicht so gut geht und die sich vom letzten Silberketterl trennen wollen um persönliche Not zu lindern. Warmes Essen, Tee oder auch nur ein kleines Spielzeug für ein Kind. Für manche Grazerinnen und Grazer ein wahrer Luxus.

 

Wir kaufen solche Silberketterl oder Ringe, die oft die einzige positive Erinnerung an einen lieben Mitmenschen sind, nicht und wir nützen auch keine Notlage eines Mitmenschen aus.

 

Weil diese Damen und Herren oft nur einmalig wirklich ein paar Euro brauchen um wieder Lebensmut und Freude zu empfinden gibt es diese soziale Sparbüchse. Wir helfen diskret, anonym und unbürokratisch.

 

Jeder Cent kommt genau dort an, wo er gebraucht wird.

Versprochen!

 

Hilft das wirklich?

Ja. Glauben Sie mir. Diese Zuwendung versetzt Berge in den Menschen. Menschen denen Sie es niemals ansehen. Menschen die oft Jahrzehnte in diesem Land gearbeitet haben und dann durch ein Ereignis kurz den Boden unter den Füssen verlieren.

 

Von wem stammt das Geld?

Zum größten Teil von unseren netten Kunden. Ein Teil kommt von unseren Mitarbeitern und der Geschäftsleitung, da wir soziale Verantwortung ernst nehmen und auch leben.

 

Nicht immer geht es uns allen gut, aber wenn wir kleine Taten setzten, so können wir für manche Mitmenschen Berge versetzten und einen Neustart ermöglichen.

 

Hier, im Edelmetallzentrum 1880 in Graz verstehen wir die Not, da bei uns auch nur Menschen arbeiten und jeder schon einmal Hilfe im Leben brauchte.

 

Wenn wir immer wieder einem Menschen damit wirklich helfen können, so ist unser Sinn schon erfüllt. Und das freut uns.

 

Weitere Fragen?

Ihr Betreuer oder Ihre Betreuerin in unserem Hause beantwortet gerne jegliche Frage zum Thema. Wir helfen gerne.

 

 

Daher:

Ein großes DANKE an Sie, denn unsere Kunden und Kundinnen ermöglichen dies!